Kurt-Schwitters-Schule

Schwerpunkte

Die Kurt-Schwitters-Schule ist eine Berliner Sekundarschule ab dem 7. Jahrgang. Bis zum 10. Jahrgang lernen Schüler/innen gemeinsam. Anschließend besteht die Möglichkeit eine dreijährige Gymnasialoberstufe zu besuchen. Ein bis zwei Klassen je Jahrgang lernen Portugiesisch. In diesen Klassen werden weitere Unterrichtsfächer auf Portugiesisch erteilt.

Einige Unterrichtsformate und -elemente basieren auf Montessori orientierten Lernansätzen. Beispielsweise haben Schüler/innen in Freiarbeitsstunden die Möglichkeit, entsprechend individuellem Lerntempo und Interesse ihren Lernfortschritt zu gestalten.

Inhaltliche Schwerpunkte sind musisch-künstlerische, handwerkliche und sprachliche Fächer. Je nach Interesse können diese im Wahlpflichtunterricht vertieft werden. Außerdem steht die Berufs- und Studienorientierung im Fokus. Unser angestrebtes und in den vergangenen Jahren stets verwirklichtes Ziel ist es, dass Schüler/innen nach der zehnten Klasse eine individuelle Anschlussperspektive haben.

Dank eines engagierten Teams zahlreicher Sozialpädagogen werden Schüler/innen mit besonderen Betreuungsbedarf individuell begleitet. Darüber hinaus nehmen die Schüler/innen an umfangreichen Präventions- und Aufklärungsworkshops, geleitet von externen Trägern, teil.