Kurt-Schwitters-Schule

Projekte

Literaturwettbewerb, Thema „Happy end?“

Literaturwettbewerb 2019

1868

1

Der Initiative von Johanna und Melissa (Jahrgang 10) ist es zu verdanken, dass in diesem Jahr ein Literaturwettstreit stattfinden konnte. Gemeinsam haben sie das Projekt ins Leben gerufen, organisiert, strukturiert und beworben, sie haben Mitstreiter*innen und Teilnehmer*innen gesucht, großzügige Spender von Buchpreisen gefunden und einen gelungenen Wettbewerb möglich gemacht.

Zwölf junge Menschen aus allen Jahrgangsstufen haben bemerkenswerte Texte in verschiedenen Formen eingereicht. Eine Jury, wiederum Schülerinnen aus allen Jahrgängen, unterstützt von Deutschlehrern – haben die Preisträger gewählt. Die wunderbaren Werke wurden in einer Runde aus jungen Literaten, Juroren und geladenen Gästen vorgetragen und gewürdigt. Dank an alle, die Ihre Texte eingereicht haben, dank auch an die Unterstützenden und insbesondere an Johanna und Melissa!

Die Texte werden, wenn das Einverständnis der Autoren vorliegt, auf qurt.news veröffentlicht.

Für Buchspenden danken wir Uslar und Rai, der Buchhandlung am Spreebogen, der Dorotheenstädtischen Buchhandlung und der Tucholsky-Buchhandlung.

Filmvorführung „Exodus“ mit Regisseur Hank Levine

Filmvorführung „Exodus“ mit Regisseur Hank Levine

1818

0

Am ersten Februar hatte der zwölfte Jahrgang die Möglichkeit den Dokumentarfilm „Exodus –
der weite Weg“, zusammen mit dem Regisseur Hank Levine zu sehen und ihm anschließend
Fragen zu stellen. In dem Film geht es um Flüchtlinge aus verschiedensten Ländern und
unterschiedlichsten Fluchtursachen und Fluchtgeschichten.
Es werden Schicksale Einzelner gezeigt, die jedoch stellvertretend für Millionen von
Flüchtlingen stehen. Sie alle haben die Erfahrung, ohne Heimat und auf der Flucht zu sein.
Jeder von ihnen hat nur den einen Wunsch: in seine friedliche Heimat zurückzukehren und ein
selbstbestimmtes Leben zu führen.
Organisiert und moderiert wurde die Filmvorstellung vom PW Leistungskurs. Eine sehr
gelungene und informative Veranstaltung, die sehr viel positive Kritik bekam. Hank Levine ging
äußerst interessiert und ausführlich auf die Fragen ein, die zuerst von den zwei Interviewern,
Anton und Claas, und anschließend von Schülern aus dem Publikum gestellt wurden.
Zusammenfassend: gerne wieder!

 

Wir nahmen an einer Aktion des Delphic Councils auf der ITB teil.

Delphic Art Wall 2018

1782

0

Delphic Art Wall 2018 – eine Auseinandersetzung mit den Vorstellungen, Wünsche und Träumen von einem gemeinsamen Europa in den Profilkursen Politik und Kunst der 11. Klassen 2018. Nach einer regen Auseinandersetzung und Diskussion entwickelten die Schülerinnen und Schüler Ideen für Bilder und Videoarbeiten. Die Bildideen wurden auf großen Bannern im Rahmen einer Aktion des Delphic Councils auf der ITB umgesetzt. Eine detaillierte Beschreibung findet ihr hier.

Projektleiter: Simo Azzaoui, Carsten Mahn

Schüler/innenhaushalt

Schüler/innenhaushalt

1056

3

DS-Kurs 12 spielt Lenz, Der Hofmeister

Lenz, Der Hofmeister …

580

6

… wurde fortgesetzt. Der Kurs Darstellendes Spiel des 12. Jahrgangs erarbeitete im Schuljahr 2017/18 – mit Bezugnahme auf den Deutsch-Lehrplan – eine Inszenierung von Jakob Michael Reinhold Lenz‘ „Der Hofmeister“, nachdem er im Jahr zuvor ein eigenständig verfasstes Stück vorgestellt hatte. Die Schauspieler*innen agierten selbstbewusst und erwiesen sich als kreatives Team.

"Kurt kickert"-Turnier

Kicker-Turnier

489

3

Am 24. März trat die Kurt-Schwitters-Schule gegen das Primo Levi Gymnasium und das Goethe Gymnasium im Tischkicker an. Eisern wurde um den ersten Platz gekämpft! Obwohl die Kurt-Schwitters-Schule als größtes Team (Einhorn Team) gut aufgestellt war, belegte sie leider nur den letzten Platz. Den ersten Platz machte das Primo Levi Gymnasium mit ihrem Team „YouKnowWho“. Herzlichen Glückwunsch! Auch vielen Dank an den Förderverein, der das Turnier gefördert hat.

1. Platz im Wettbewerb fair@school

Respekt-Club

279

3

Das Engagement des Respekt-Clubs wird von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes ausgezeichnet. Im Respektclub treffen sich Lehrer/innen, Pädagogen und Pädagoginnen sowie Schüler/innen, die sich für das Thema sexuelle und/oder geschlechtliche Vielfalt interessieren. Wir treffen uns unregelmäßig nach dem Unterrichtschluss wenn gebraucht oder gewünscht. Die Teilnahme von Lehrkräften ist regelmäßiger und größer als die von Schüler/innen, da wir verstehen, dass das Engagement in diesem Bereich weiterhin stigmatisierend sein kann. Unser Ziel ist, das Signal klar zu machen, dass es an der Schule auch Platz für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt gibt. Um dieses Bewußtsein zu schaffen veranstaltet der Respektclub vielfältige Aktivitäten, wie den Queer History Month, organisiert Konzerte und Exkursionen z.B. in ein Schwulenseniorenheim und klärt mit Ausstellungen und Fotoaktionen an der Schule auf.

DS-Kurs spielt Shakespeare: „Ein Sommernachtstraum“

DS-Kurs spielt Shakespeare: „Ein Sommernachtstraum“

577

4

Im Juni 2018 spielte sich ein neuer Kurs ein, dieses Mal begann es mit einem Klassiker. Der Kurs Darstellendes Spiel des 11. Jahrgangs präsentierte mit viel Spielfreude Shakespeares „Sommernachtstraum“.

Schüler besuchen Bundespräsidenten

Schools of tomorrow

485

0

Am 05.05.2017 lud unser Bundespräsident Schüler/innen des Projektes „Schools of tomorrow“ (ausgehend vom Haus der Kulturen der Welt) zum Gespräch ins Schloss Bellevue ein. Je zwei Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Europa-Schulen Berlin nahmen teil. Die Kurt-Schwitters-Schule wurde durch Eduarda und Carmen aus der 11.4 würdig vertreten!